Informieren Sie sich über unser Angebot:           

infowand

 
 

Alles rund um die Bewerbung:

bewoDer Anmelde- und Abgabetermin
der Bewerbungsunterlagen
wurde auf den
8. März 2021 verschoben.

school 3765919 640   

Wir sind dabei!


logo tabletbs mit ZSLText KM2


Wir erhielten den Zuschlag für die nächsten Jahre im Rahmen des Projekts „tablet2BFS“ in der Wirtschaftsschule Tablets einzuführen. Wirtschaftsschüler haben somit die Möglichkeit ab September 2020 mit einem von uns zur Verfügung gestellten iPad zu arbeiten.

Näheres zur Berufsfachschule Wirtschaft.

Unser Umgang mit der Corona-Pandemie

Die folgende Regelung gilt vom 22.2.2021 bis zum 5.3.2021

klassen22 2

Bitte beachten Sie folgendes:

  • Der Aufenthalt im Schulgebäude ist nur während der Klassenarbeit gestattet.
  • Bitte achten Sie strikt auf die Coronaregeln (Abstand, Maske, Lüften, ....) und vermeiden Sie die Durchmischung der Gruppen.
  • Im Klassenzimmer ist ein Mindestabstand einzuhalten
  • Gruppenbildungen sind zu vermeiden.
  • Wird eine Klassenarbeit am Nachmittag geschrieben, so entfällt der Nachmittagsunterricht. Der Vormittagsunterricht findet aber entsprechend des Stundenplans statt.
  • Wird eine Klassenarbeit am Vormittag geschrieben, so entfällt der Vormittagsunterricht. Der Nachmittagsunterricht findet aber entsprechend des Stundenplans statt.

Ab Montag, 18.01.21 verkehren die Buslinien im Landkreis Calw wieder wie im Schulbetrieb.

  • Bitte betreten Sie die Schule nur über den Haupteingang (B1) und Treppenhaus T4. Rote Pfeile weisen Ihnen den Weg.
  • Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung.
  • Gäste bitten wir, sich beim Sekretariat anzumelden.

Besten Dank für Ihre Umsicht und Rücksichtnahme.

"Die beruflichen Schulen und ihre Angebote im Landkreis Calw" 

In dieser Broschüre finden Sie einen Wegweiser, der über das breit gefächerte Angebot der beruflichen Schulen im Landkreis Calw Orientierung bietet.
Nutzen Sie die Informationen, um sich über ihre persönliche berufliche Zukunft zu informieren und für sich die beste Entscheidung für einen Schul- oder Ausbildungsweg zu finden.

Die Kaufmännische Schule Nagold hat seit Samstag, 01. August 2020, eine neue Schulleiterin. Studiendirektorin Anja Breitling tritt die Nachfolge von Oberstudiendirektorin Karin Ascher-Gollmar an.

Anja Breitling, aufgewachsen in Altensteig, studierte nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Landesgirokasse Stuttgart an den Universitäten Mannheim und Heidelberg Wirtschaftspädagogik mit den Fächern Betriebswirtschaftslehre und Sport. Ihr Referendariat absolvierte sie an der Handelslehranstalt in Rastatt; die erste Einstellung in den Landesdienst fand an der Eduard-Spranger-Schule in Freudenstadt statt. Seit 2001 unterrichtet sie an der Kaufmännischen Schule Nagold. Im Jahr 2009 übernahm sie dort eine Abteilungsleitung. Die Schwerpunkte ihrer Aufgaben waren die Organisation, Koordination und konzeptionelle Begleitung unterschiedlicher Schularten (Berufskolleg, Berufskolleg Fremdsprachen, Berufskolleg Fachhochschulreife und des Wirtschaftsgymnasium). Außerdem zählte der Aufbau des Qualitätsmanagement zu ihrem Tätigkeitsfeld. Seit 2008 war sie zudem in der Lehrerfortbildung als SOL-Trainerin an unterschiedlichen Schulen im Auftrag des Kultusministeriums im Einsatz.

Presseartikel zur neuen Schulleiterin vom 25.09.2020

Presseartikel zum Wechsel der Schulleiterin unter Neuigkeiten.

Am 17.10. erkundeten die Schüler der Klasse BFW 1/2 gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Frau Kouniou und Herrn Hangleiter die Stadt Nagold. Dabei fanden sie heraus, ob die Stadt Nagold mittelalterliche Merkmale aufweist. Im Anschluss erklommen sie mit der Burgführerin Frau Judith Bruckner die Burg Hohennagold.

OhngemachM

Michael Ohngemach

Raum 122.1

Max-Eyth-Str. 23
72202 Nagold

Mobil: 01520 427 81 65

Email: ohngemach@bsz-nagold.de

 

Termine nach Vereinbarung.

Natürlich können Sie Herrn Ohngemach auch auf den Schulfluren oder im Schülercafé "Aquarium" ansprechen.

 

Schulsozialarbeit am Kreisberufsschulzentrum Nagold:

Seit Beginn des Schuljahres 2018/2019 ist Herr Michael Ohngemach als Schulsozialarbeiter übergreifend an allen Schulen des Berufsschulzentrums tätig.

Die Schulsozialarbeit versteht sich als freiwilliges und neutrales Angebot für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern.
Aufgabe der Schulsozialarbeit ist es, Jugendliche bei der Bewältigung verschiedenster Anforderungen des Lebens zu unterstützen – sowohl im schulischen als auch außerschulischen Bereich.

 

Angebote für Schülerinnen und Schüler:
Persönliche Beratung und ein offenes Ohr…

- bei Problemen in der Familie oder mit Freunden…

- bei Problemen mit der Schule, Lehrern, der Klasse…

- bei Ärger, Stress, Mobbing, Sucht, Geldproblemen, Schwangerschaft...

- bei persönlichen Anliegen

- Vermittlung an Beratungsstellen und weiterführende Angebote

 

Angebote für Eltern und Erziehungsberechtigte:

- Beratung in Erziehungsfragen

- Unterstützung bei Problemen im Zusammenhang mit der Schule

- Vermittlung an weiterführende Angebote

 

Angebote für Lehrerinnen und Lehrer:
Ansprechpartner…

- in sozialpädagogischen Fragen

- bei Konflikten mit Schülerinnen, Schüler und Schulklassen

 

Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 

Hill

Jonas Hill

Raum 221.6

Max-Eyth-Str. 23
72202 Nagold

Telefon: 07452 8378 370

Mobil: 0172 765 178 0

Email: hill@bsz-nagold.de

 

Termine nach Vereinbarung.

Natürlich können Sie Herrn Hill auch auf den Schulfluren oder auf dem Pausenhof ansprechen.

 

Jugendberufshilfe am Kreisberufsschulzentrum Nagold:

Seit Februar 2017 ist Herr Jonas Hill als Jugendberufshelfer übergreifend an allen Schulen des Berufsschulzentrums tätig.

Die Jugendberufshilfe versteht sich als Ergänzungsangebot zum Bildungs- und Ausbildungsauftrag und strebt die Verbesserung der individuellen und strukturellen Ausgangsbedingungen von Jugendlichen im Übergang Schule-Beruf an.

 

Angebote für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen:
Persönliche Beratung und ein offenes Ohr.

- bei allen Fragen zum Übergang Schule-Beruf...

- bei der Praktikums- und Ausbildungssuche...

- bei Schwierigkeiten mit Praktikums- und Ausbildungsbetrieben

- bei Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen...

- bei Fragen zur Agentur für Arbeit...

- beim Erstellen von alternativen Perspektiven.

 

Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

 

Schülermitverantwortung

 

VABO – Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen

Aufnahmevoraussetzungen

  • Alle Schüler ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen
  • Schüler von 16 bis 20 Jahren

 

Was wir bieten

  • Erwerb fundierter Grundkenntnisse des Deutschen in einem Schuljahr, bei Bedarf ist eine Verlängerung möglich.
  • Deutschprüfung für Zugewanderte auf dem Niveau A2 oder B1 nach dem GER für Fremdsprachen (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen)
  • Vermittlung von interkultureller Kompetenz / Hilfe beim Zurechtfinden in Deutschland
  • Vermittlung erster beruflicher Kompetenzen
  • Vorbereitung auf den Ausbildungsmarkt/Arbeitsmarkt in Deutschland oder eine weitere Schulbildung
  • Intensive individuelle Beratung der Schüler mit Erstellung von Kompetenzprofilen und Empfehlungen für die Zukunft des einzelnen Schülers.
  • Vermittlung sozialer Kompetenzen für eine erfolgreiche Eingliederung im deutschen Alltagsleben und auf dem Ausbildungsmarkt/Arbeitsmarkt.
  • Vermittlung von Lerntechniken und individuelle Lernberatung
  • Schulpraktikum zum Kennenlernen von Betrieben und Berufsbildern

 

Stundentafel

Pflichtbereich

durchschnittliche Zahl der Wochenstunden

Deutsch

15

Lebensweltbezogene Kompetenz mit Gemeinschaftskunde

1-3

Religion

1

Handlungskompetenz (fächerübergreifend)

 

Integration in andere Bildungsgänge (stundenweise, individuell)

2

 

 

Wahlpflichtbereich

 

Berufliche Kompetenz

0-3

Ergänzende Fächer: Mathematik, Englisch etc.

0-3

Betriebspraktikum

mind. 6

 

Summe: 22 – 28

 

 

Zusatzbereich

 

Angebote durch Ehrenamtliche, Schülermentoren etc.

mind. 2

 

 

Wahlbereich

 

Ergänzende Angebote, Projekte etc.

4

 

„Unsere Extras“

  • Durchführung von „Jugend debattiert für Zuwanderer“
  • Teilnahme am Projekt „KOOBOZ“ zur Erlangung von berufspraktischen Kompetenzen in Zusammenarbeit mit außerschulischen Trägern.
  • Durchführung der 2P-Analyse, welche die spezifischen Fähigkeiten jedes einzelnen Schülers in verschiedenen Fachbereichen computergestützt testet.
  • Unkomplizierte Zusammenarbeit mit Betreuern und Institutionen, welche die zugewanderten Schüler unterstützen.

 

Perspektiven

  • Je nach den Voraussetzungen des einzelnen Schülers sind verschiedene Zukunftswege denkbar, daher werden hier zwei Wege beispielhaft genannt:
  • Weitere Schulbildung zur Erlangung eines deutschen Schulabschlusses innerhalb des Berufsschulzentrums Nagold oder
  • Aufnahme einer Ausbildung.

 

Anmeldungen

sind jederzeit persönlich möglich im Sekretariat der Kaufmännischen Schule Nagold. Hierbei sind Ausweispapiere und Zeugnisse aus dem Heimatland, soweit diese zur Verfügung stehen, vorzulegen. Anmeldebogen sind erhältlich im Sekretariat der Schule.

 

Entscheidung über die Aufnahme

Die Aufnahme in die VABO-Klasse der Kaufmännischen Schule Nagold wird in Absprache mit den weiteren Schulen im Berufsschulzentrum Nagold getroffen, so dass jeder Schüler bestmöglich seinen Fähigkeiten entsprechend in die einzelnen für Zugewanderte zur Verfügung stehenden Klassen aufgenommen wird.

 

Ansprechpartnerin

Frau Lehrerin i. A. Eva Bopp
Telefon: 07452 8378-311

E-Mail : eva.bopp@ks-nagold.de

Ferienplan für das Schuljahr 2020/2021

bis 12.09.2020 Sommerferien 
26.10.2020 – 31.10.2020 Herbstferien 
23.12.2020 – 09.01.2021 Weihnachtsferien
15.02.2021 – 20.02.2021 Winterferien (Faschingsferien) 
31.03.2021 Beweglicher Ferientag
01.04.2021 – 10.04.2021 Osterferien 
14.05.2021 Beweglicher Ferientag 
25.05.2021 – 05.06.2021 Pfingstferien 
ab 29.07.2021 Sommerferien 
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok