Bei dem tablet2bfs-Projekt, für den die Kaufmännische Schule den Zuschlag erhielt, gibt es regelmäßig stattfindende Teambesprechungenen, bei denen mit agilen Scrummethoden das pädagogische Konzept gemeinsam über drei Jahre erarbeitet wird. Die pädagogische Leitung des Projektes übernimmt Katharina Kouniou. Die Vision ist, den Schülern mit einem Kompetenzblatt am Ende des Schuljahres ihren digitalen Lernzuwachs im Bereich der Demokratiebildung, Medienethik und Medienerziehung und -kompetenz zu bescheinigen, den Zukunftskompetenzen. Kompetenzen also, die sie auf das Leben und die Berufswelt vorbereiten sollen. Dabei wird das bestehende Patenmodell erweitert, individuelle Förderung steht weiterhin im Fokus. Der Kompetenzerwerb wird mit digitalen Analyseinstrumenten evaluiert, auch wird das tabletBFS- Projekt wissenschaftlich vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport regelmäßig begleitet und evaluiert.

Fortbildungen und der Aufbau der technischen Voraussetzungen begleiten diese Entwicklung. Die Projekte sind ein weiterer Beitrag im Rahmen der baden-württembergischen Digitalisierungsoffensive.

Katharina Kouniou

bfwl

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok